Was denkst DU?

Die Zukunft beginnt jetzt!

Was denkst DU? Das Gelände Am Alten Güterbahnhof soll einer neuen Zukunft entgegenblicken – und nun sind Sie gefragt! Teilen Sie mit uns Ihre Gedanken, Wünsche und Ideen – was könnte künftig alles auf dem Gelände Am Alten Güterbahnhof entstehen? Werden Sie ein Teil dieses spannenden neuen Teils unserer Stadt und machen Sie mit bei der ersten Online-Bürgerbeteiligung in Duisburg!

Jetzt mitmachen

Vorher-Nachher-Ansicht

Das Projekt

Das Gelände des ehemaligen Güterbahnhofs liegt zentral in der Duisburger Innenstadt, südlich des Hauptbahnhofs. Die Fläche hat eine bewegte Geschichte, die GEBAG möchte das Gelände nun in eine neue Zukunft führen.

Die Fläche

MSV-Stadion, Multi Casa, Möbelhaus oder Designer Outlet Center: Das Gelände am ehemaligen Güterbahnhof südlich des Duisburger Hauptbahnhofs blickt auf eine wechselvolle Geschichte zurück – bis hin zu den tragischen Folgen der Loveparade-Katastrophe im Jahr 2010. Doch wie geht es mit der seit Jahren brachliegenden Fläche weiter?

Daten & Fakten

Das Gelände Am Alten Güterbahnhof befindet sich nur wenige Minuten südlich vom Duisburger Hauptbahnhof entfernt, in bester innenstädtischer Lage. Die Fläche wird flankiert von der A 59 im Westen sowie der ICE-Bahntrasse im Osten.

  • GEBAG Flächen­entwicklungs­gesellschaft mbH
    Eigentümerin
  • 300.000 m²
    Fläche gesamt
  • 150 Jahre
    Geschichte

Aktuelles

Veranstaltungen

GEBAG-Projekt beim Tag der Architektur

Am 29. und 30. Juni 2019 findet der bundesweite Tag der Architektur statt – und auch die GEBAG ist mit einem ihrer Projekte vertreten.

Das im Sommer 2018 fertiggestellte Mehrfamilienhaus auf der Friedrich-Alfred-Straße 31 in Rheinhausen wird im Rahmen des Architektur-Festivals der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Auf rund 1.000 Quadratmetern sind 14 öffentlich geförderte und barrierefreie Wohnungen entstanden. Außerdem wurde für die Mieterinnen und Mieter eine Grünfläche mit Spielplatz geschaffen. Die GEBAG hat in das von Druschke und Grosser Architekten (Duisburg) geplante Projekt rund 2,7 Millionen Euro investiert, die Bauzeit betrug gut eineinhalb Jahre.

„Wir freuen uns, dass eines unserer Bauprojekte an einem öffentlichkeitswirksamen Event wie dem Tag der Architektur teilnimmt. Wir möchten gern zeigen, dass öffentlich geförderter Wohnraum in hoher Qualität und dennoch zu einem für die Mieter bezahlbaren Preis angeboten werden kann – und das zeigt die Friedrich-Alfred-Straße in vorbildlicher Weise“, so GEBAG-Geschäftsführer Bernd Wortmeyer.

Besichtigungen finden statt am Samstag, den 29. Juni, in der Zeit von 11 bis 13 Uhr. Vertreter des Architekturbüros Druschke und Grosser werden den Neubau vorstellen.

Bildnachweis:
Architektur: Druschke und Grosser Architektur, Duisburg
Foto: Daniel Koke